Tipps zu Kinderschuhen

 

Die Schuhe, die das Kind täglich trägt, müssen aus atmungsaktiven Materialien wie z. B. Leder oder Bundgaard-TEX sein, so dass Luft an die Haut kommt.

• Kinderschuhe müssen den Fuß stützen und festsitzen. Deshalb sollte die Fersenkappe idealerweise fest sein, und der Schuh sollte mit Schnürsenkeln, Klettverschlüssen oder breiten Riemen, die nicht einschnüren, befestigt werden können. Die meisten Anfängerschuhe sind am Knöchel etwas höher als herkömmliche Schuhe. Sie stützen den Kinderfuß und sind eine gute Stütze, wenn das Kind noch etwas unsicher auf den Beinen ist. 

• Sehr offene Schuhe wie beispielsweise Flip-Flops und sehr offene Sandalen sind für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet, da kleine Kinder die Füße in völlig offenen Schuhen nicht kontrollieren können, und zudem ist der Fuß nicht geschützt.
 
• Alle Schuhe müssen eine natürliche Passform haben, d. h. dass die Zehen nicht zusammengedrückt werden, sondern sich in den Schuhen ausbreiten können. Die Innenseite der Schuhe muss dieselbe Form haben wie der Umriss des Kinderfußes. Sie können die Schuhform überprüfen, indem Sie den Schuh neben den Fuß stellen und den Fuß mit der Schuhform vergleichen.  

• Schuhe sollte man nicht von anderen Kindern auftragen lassen. Die Schuhe nehmen die Form des Fußes an und verleihen demjenigen, der den Schuh weiterträgt, nicht die richtige Stütze.   

• Die Sohle muss so weich und flexibel sein, dass die den Bewegungen des Fußes folgt. Eine Sohle mit grobem Profil verleiht mehr Stabilität und Rutschfestigkeit, wenn das Kind umherläuft.  

• Kinderfüße sondern bis zu 2-3 Esslöffel Schweiß pro Tag ab. Etwa die Hälfte verdunstet, Schuhe und Stiefel sollten aber gut belüftet werden und trocknen können, wenn das Kind nach Hause kommt.   

• Die Fersenhöhe für Kinder mit gesunden Füßen darf nicht mehr als 10 mm betragen. Ist die Ferse höher, wird die natürliche Verteilung des Körpergewichtes so verschoben, dass der Vorderfuß zu stark belastet wird. 


Tipps zur Schuhpflege

Imprägnieren
Denken Sie daran, die Schuhe Ihres Kindes gut zu pflegen – sie werden jeden Tag und bei allen Witterungen getragen! Alle neuen Schuhe müssen vor dem Tragen imprägniert werden, um zu verhindern, dass Dreck, Fett und Wasser ins Leder eindringen. Es wird empfohlen, die Schuhe drei Mal zu imprägnieren, bevor sie getragen werden. Anschließend sollte man die gereinigten Schuhe ca. einmal pro Woche imprägnieren.   

Schuhcreme  
Die Schuhe werden geputzt, um dem Leder Feuchtigkeit und Nahrung zuzuführen und um sie besser aussehen zu lassen. Lederschuhe müssen mit einem feuchten Schwamm gereinigt werden, und anschließend wird die Schuhcreme aufgetragen. Sie wird gründlich eingearbeitet und anschließend poliert, bis das Leder glänzt.  
Schuhe aus Nubuk-Leder müssen mit einer Bürste oder mit einem trockenen Schwamm gereinigt werden.  
Halten Sie anschließend den Schuh über Wasserdampf, bürsten Sie und lassen Sie ihn trocknen.  
Benutzen Sie ein Imprägnierspray für Leder. 

Trocknen von Schuhen
Schuhe trocknen am besten, indem man die Einlegesohlen herausnimmt, die Schuhe mit Zeitungspapier ausstopft und sie bei Zimmertemperatur zum Trocknen hinstellt.